In eigener Sache

Safer Internet Day: Sicherheit wird bei FINOM großgeschrieben

Safer Internet Day: Sicherheit wird bei FINOM großgeschrieben

Der "Safer Internet Day" ist ein jährlich stattfindender Aktionstag, welcher 2004 von der Europäischen Kommission eingeführt wurde.  Aber um was geht es dabei genau?

Der Tag fällt jedes Jahr auf den zweiten Tag der zweiten Woche des zweiten Monats, also den zweiten Dienstag im Februar. 2021 fällt dieser Aktionstag auf den 9. Februar: Aus diesem Grund werden überall Online-Initiativen organisiert, um das Bewusstsein für dieses Thema zu fördern und es aus verschiedenen Blickwinkeln zu beleuchten. Ziel ist es, das World Wide Web zu einer Ressource zu machen, einem positiven und sicheren Raum, wo Nutzer:innen eine aktive und verantwortungsvolle Rolle übernehmen. Der Kampf gegen Cybermobbing, Web- und Social-Media-Sucht, Privatsphäre und Datenschutz sind nur einige der Schlagworte, die an diesem Tag im Fokus stehen.

Online-Sicherheit hat natürlich auch bei FINOM oberste Priorität, nicht zuletzt weil sich bei uns die Geschäfte zu 100 % digital abwickeln. Die Sicherheit unserer Kund:innen ist also das A und O bei FINOM und wir gewährleisten diese von Anfang an, also bereits bei unserem Entwicklerteam. Insbesondere die Arbeit unserer Backend-Entwickler ist von großer Bedeutung. Sie sorgen dafür, dass unsere digitalen Tools effizient arbeiten, sodass alle Informationen, die über das FINOM-Frontend empfangen werden wenn Benutzer:innen damit interagieren, für die Zwecke des Dienstes erhalten bleiben und geschützt werden. Jedem von ihnen bieten wir kontinuierlich spezifische Schulungen an, sodass unsere Mitarbeiter:innen stets über neue Online-Gefahren auf dem Laufenden sind, diese effizient abwehren können und somit die Sicherheit unserer Kund:innen gewährleisten.

Wie schützen wir Dein Konto nun genau?

Immer dann, wenn FINOM-Nutzer:innen ihre persönlichen Daten angeben, um auf die Online-Dienste zuzugreifen, sorgt unser System dafür, dass alles in voller Übereinstimmung mit den regulären TLS-Protokollen (Transport Layer Security) gesendet wird: Laut diesem Sicherheitsprotokoll werden alle aufgezeichneten Daten sorgfältig verschlüsselt, bevor sie unsere Server erreichen, sodass niemand Deine Daten abfangen oder sehen kann. 

Wir haben aber noch so einiges mehr an Online-Sicherheit zu bieten!

  • Geschützte Server und DSGVO-Konformität
    Dank TLS-Protokollen sind Deine Daten ab dem ersten Zugriff auf der Plattform, noch bevor sie den Online-Speicher erreichen, wo sie aufbewahrt werden, sicher. Diese Server sind ebenfalls geschützt, befinden sich in der Europäischen Union und sind von Cloud-basierten Diensten unterstützt. Auch diese Dienste haben keinen Zugriff auf deine Daten. All dies geschieht in Übereinstimmung mit der EU-Datenschutz-Grundverordnung, die 2016 eingeführt und seit Mai 2018 anwendbar ist.
  • Spezifisches Training für unser Team
    Um immer auf dem neuesten Stand zu sein, lassen wir unsere Sicherheitsprotokolle jedes Jahr von Cybersecurity-Experten überprüfen. Unser größtes Anliegen ist es, den Anforderungen unserer Kund:innen gerecht und für jedes Problem gerüstet zu sein.
  • 3D-Secure-Verfahren
    In Frankreich und Deutschland, also jenen Ländern, in denen FINOM Finanzdienstleistungen anbietet, die vom Multibanking bis zur Verwaltung von Online-Transaktionen reichen, wird eine fortschrittliche und zuverlässige Technologie eingesetzt, um die Geldgeschäfte unserer Kund:innen vollständig abzusichern. Dank des 3D-Secure-Verfahrens muss zum Beispiel jede Online-Transaktion mit einer Kreditkarte auf FINOM über ein automatisch generiertes Einmalpasswort autorisiert werden.
  • Zwei-Faktor-Authentifizierung und biometrische Identifikation
    Wir wenden zudem eine 2 FA-Strategie an, indem wir eine zweistufige Authentifizierung eingerichtet haben. Es sind also zwei von der Bank autorisierte Geräte erforderlich. Zudem gibt es einen biometrischen Identifizierungsprozess, der durch Gesichts- oder Fingerabdruckerkennung durchgeführt wird. Falls nötig, können Benutzer:innen ihre Kreditkarten einfach und schnell über unsere App oder, falls das Smartphone verloren ging, per Telefonanruf sperren.

Wie schützen wir Deine Daten vor Online-Angriffen?

Wir sind rund um die Uhr bereit, solche Situationen zu meistern, indem wir auf mehreren Ebenen intervenieren. FINOM hat ein ausgeklügeltes Anti-Betrugssystem eingerichtet, das ermittelt, ob sich potenzielle Angreifer unter den neu registrierten Mitgliedern der Online-Dienste verstecken, indem es den Onboarding-Prozess sorgfältig überprüft.

Unser Team ist zudem stets auf dem neuesten Stand im Umgang mit den häufigsten Formen von Cyberkriminalitäten. Größten Einsatz  beweisen wir auch im Schutz unserer Kund:innen vor Phishing-Versuchen oder nicht autorisierten Zahlungsaufträgen und greifen immer dann entschlossen ein, wenn eine verdächtige Transaktion, die zu einer Geldwäschetat führen könnte, erkannt wird.

***

Bevor Du Dich nun anderem widmest, würden wir gerne von Dir wissen, ob Du bereits mit FINOM in Kontakt gekommen bist. Wir bieten nämlich die smartesten Produkte für KMUs, Freiberufler:innen und Selbstständige an! Unsere Finanzdienstleistungen vereinen Banking, Buchhaltung und Rechnungsfunktionen in einer digitalen Lösung, die immer auf deinem Smartphone verfügbar ist. Egal, wo Du gerade bist, Du hast immer Zugriff auf Dein Konto und kannst alle Angelegenheiten schnell, einfach und sicher erledigen. Schau doch mal vorbei, um herauszufinden, was wir noch so alles an finanziellen Vorteilen für dich auf Lager haben.

Nutze FINOM

Der schnellste und einfachste Online Geschäftsbanking für KMU, Freiberufler und Selbständige in Europa.

Kostenfrei starten

Ähnliche Beiträge

In eigener Sache

FINOM Features: Wie funktionieren E-Rechnungen?

Es ist nicht einfach, mit all den Neuheiten Schritt zu halten, die den Alltag von Unternehmer:innen, KMUs und Freiberufler:innen beeinflussen, insbesondere wenn es um Digitalisierung von Prozessen geht. Die elektronische Rechnungsstellung steht dabei an vorderster Stelle, und obwohl sie nicht wirklich als Neuheit zu bezeichnen ist, kann diese in der Verwaltung und Buchhaltung immer noch Schwierigkeiten bereiten.